Das Schnupftüchl-Theater in der Josefstadt

Wien um 1780. Der berühmte Sträußel-Wirt in der Josefstadt vor Wien hat große Sorgen: Seine geliebte Tochter hat sich ausgerechnet in einen fahrenden Schauspieler, Herrn Karl Mayer, verliebt. Damit er bei ihr bleibt und sie heiratet, soll er, der Sträußel-Wirt, ein Bretter-Theater bauen, auf dem noch dazu Theaterstücke gespielt werden sollen, die unseren ehrwürdigen Kaiser und die adeligen Herrschaften beleidigen. Das bringt ihn oder die Schauspieler ja vielleicht sogar ins Gefängnis!

Um seinen Schwiegervater in spe zu überzeugen, holt Karl Mayer seine besten Freunde in die Vorstadt und lässt Kostproben aus den lustigsten Theaterstücken der Biedermeierzeit auf einer provisorischen Bühne vortragen und vorsingen. Am Ende ist der Sträußel-Wirt überzeugt – Lachen macht die Leute fröhlich und auch durstig und das hilft dem Geschäft und seiner Tochter. Aber er hat eine Bedingung: Das Theater soll nicht viel größer als ein „Schnupftüchl“ sein…

Schauspieler des Theaters in der Josefstadt und des Wiener Kindertheaters bitten während des Theaterstücks die Volksschulkinder, mit denen sie zuvor in den Schulen kleine Szenen von Ferdinand Raimund und Johann Nestroy geprobt haben, als „Freunde“ von Karl Mayer auf die Bühne und binden sie so in das Geschehen ein. In einem LehrerInnen-Workshop wird im Beisein der Schauspieler in die jeweiligen Stücke für die einzelnen Klassen eingeführt. Das von der Albertina entworfene Bühnenbild wird vorgestellt und sie erhalten alle Utensilien für das Ausmalen der einzelnen Teile in der Klasse.

Vorstellung:

17. April 2018, 11:00 Uhr, Theater in der Josefstadt, Sträußel-Säle, Ansprechpartnerin Melanie Künz, Verein Kultur für Kinder unter kuenz@kulturfuerkinder.at oder 01/925 63 23

LehrerInnen-Workshop:

23. Jänner 2018, 15:00 Uhr, Theater in der Josefstadt, Sträußel-Säle, Ansprechpartnerin Melanie Künz, Verein Kultur für Kinder unter kuenz@kulturfuerkinder.at oder 01/925 63 23

KünstlerInnen-Workshops:

Mit Schauspielern aus der Josefstadt nach Vereinbarung im März 2018 in den Schulen, Ansprechpartnerin Melanie Künz, Verein Kultur für Kinder unter kuenz@kulturfuerkinder.at oder 01/925 63 23

und

in der Albertina im Februar/März 2018 bei der Ausstellung “Das Wiener Aquarell” für die Bühnenbildgestaltung siehe Kulturschultütenlisten im Downloadbereich