Von Socken, Schnecken und Sandalen

„Von Socken, Schnecken und Sandalen“ und vielem mehr erzählt das gleichnamige Projekt des Römermuseums inklusive Unterrichtsmaterial, das Volksschulkinder ab der 3. Klasse auf eine Reise in die Zeit der Römer einlädt.

Warum fürchteten sich die Römer vor den Germanen? Wie wurde im Römischen Reich geheizt? Was trugen die Menschen der damaligen Zeit und was aßen sie? Weshalb lebten die Römer weniger lange als die Menschen heutzutage? Diese und viele andere Fragen werden bei der Führung im Römermuseum auf spannende und kindgerechte Art und Weise beantwortet, direkt neben originalen Häuserresten des Legionslagers Vindobona. Und weil man auch im Römischen Reich schon sehr modebewusst war, können die Kinder im Anschluss an die Führung selbst in eine Tunika schlüpfen und sich wie ein römischer Senator fühlen.

Dauer ca. 90 Minuten

Terminvereinbarung, Informationen und Anmeldungen:

service@wienmuseum.at
oder  (+43-1) 505 87 47-85180 (Mo bis Fr 9 bis 14 Uhr)
Alice Pichler, alice.pichler@wienmuseum.at

?
?
?