Das Projekt

Das Projekt SING OUT VIENNA macht es sich zur Aufgabe, jungen Menschen die Freude an der eigenen Stimme zu vermitteln, das gemeinsame Singen und Musizieren mit ihren Lehrer*innen in der Klasse zu fördern und ihnen ein unvergessliches Erlebnis im MuTh – dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, zu ermöglichen.

Gemeinsam mit dem CHORUS JUVENTUS und den Musiker*innen des SING OUT-Ensembles singen die Schüler*innen sieben ausgewählte Melodien aus aller Welt – von Afrika und Asien über Amerika bis nach Europa. Mit diesen Liedern tauchen sie und ihre Lehrer*innen in verschiedene Kulturkreise und Musikstile, wie Spirituals und Gospels, Jazz-Standards und Traditionals, ein.

Das Projekt wurde vom Verein KULTUR FÜR KINDER in Kooperation mit den Wiener Sängerknaben, dem MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben und der JAM Music Lab Privatuniversität entwickelt und wird in Zusammenarbeit mit Teach for Austria umgesetzt.

Tutorial 1 – Guantanamera

Unser erstes Lied heißt „Guantanamera“ und führt uns direkt auf die karibische Insel Kuba, wo sich ein junger Mann in ein Mädchen aus der Stadt Guantanamo verliebt und ihre Schönheit besingt. „Guantanamera“ ist eines der berühmtestens „Latin-Jazz“-Standards und aus dem kubanischen „Son“ entstanden. Mit Rafael lernt ihr nicht nur den spanischen Text sondern auch seine Gitarre kennen. Viel Vergnügen beim Mitsingen!

Video Tutorial mit Rafael Neira-Wolf

Tutorial 2 – Üsküdar’a gider iken

Mit unserem nächsten Lied reisen wir in ein Land, dessen Hauptstadt zwei Kontinente verbindet und sicher viele von Euch gut kennen. Istanbul ist die Wirtschafts- und Kulturmetropole der Türkei, die durch eine große Brücke über den Bosporus zwei Stadtteile, nämlich einen europäischen und einen asiatischen, verbindet. Das Lied erzählt von einer jungen, mutigen Frau, die sich nach Üsküdar im asiatischen Teil der Stadt aufmacht, um einen Gefährten zu finden, mit dem sie glücklich werden kann. Emanuel wird Euch mit seiner Querflöte direkt in die berühmte Stadt hinführen. Viel Vergnügen beim Mitsingen!

Video Tutorial mit Emanuel Toifl

Übungs-Playback

Tutorial 3 – Siyahamba

Mit unserem nächsten Lied tauchen wir in die Musik Afrikas ein, bei der ein Instrument beim Singen der Lieder auf diesem Kontinent besonders wichtig ist: die Trommel. Lorenzo hilft Euch dabei, ein solches Instrument zu Hause zu entdecken und das südafrikanische Spiritual „Siyahamba“ in seiner Originalsprache „Zulu“ zu erlernen. Los geht`s!

Video Tutorial mit Lorenzo Gangi

Übungs-Playback

Tutorial 4 – I got Rhythm

Als George Gershwin gemeinsam mit seinem Bruder Ira den Song „I Got Rhythm“ 1930 für die Musikkomödie „Girl Crazy“ komponierte, war ihm wohl kaum bewusst, dass er eine Melodie geschaffen hatte, die zu einem der wichtigsten Jazz-Standards weltweit werden sollte. Schritt für Schritt begleitet Euch Cecialia in ihrer Muttersprache dabei ein Lied zu lernen, bei dem wir vor allem eines spüren: Rhythmus! Viel Spaß beim Mitsingen und Swingen!

Video Tutorial mit Cecilia Cadman

Tutorial 5 – Bint el Shalabiya

Unser nächstes Lied stammt aus dem arabischen Raum, genauer gesagt aus dem Libanon. Und wieder verbindet es zwei Kontinente musikalisch miteinander: Europa und Afrika. Denn es geht um ein Mädchen mit mandelbraunen Augen aus der spanischen Stadt Sevilla (arab.: Shalabiya), in das sich unser Komponist verliebt hat. Cecilia wird uns dabei helfen die Poesie der arabischen Sprache bestmöglich zu erlernen und dieses Lied mit seinen kunstvollen Halbtönen und Verzierungen zu meistern. Viel Freude beim Mitsingen!

Video Tutorial mit Cecilia Cadman

Übungs-Playback

Tutorial 6 – Amari Szi, Amari

Unser nächstes Lied ist ein traditionelles Lied der Roma und wird in der Sprache Romani gesungen. Amari Szi Amari ist ein sehr schwungvolles Lied, das in Roma-Gemeinden in ganz Europa besonders bei Hochzeiten beliebt ist. Darin begrüßt die Familie die neue Schwiegertochter, erzählt von ihrer Schönheit und von so manchen Herausforderungen, die daraus entstehen…. Viel Spaß beim Singen und Feiern!

Video-Tutorial mit Rafael Neira-Wolf

Übungs-Playback

Tutorial 7 – Joshua fit the battle of Jericho

Mit dem Lied „Joshua fit the battle of Jericho“ tauchen wir gemeinsam mit Euch in die Anfänge des Jazz ein. Solche Lieder, die man auch Spirituals und Gospels nennt, waren für die aus Afrika stammenden Sklaven und Sklavinnen oft die einzige Möglichkeit, Kraft für ihre schweren Schicksale zu sammeln. Denn mit ihren Melodien und vor allem Rhythmen aus der Heimat haben sie sich gegenseitig Mut gemacht, dass ihr Volk eines Tages die Sklaverei überwinden würde. Im Süden der Vereinigten Staaten, wo sie auf den großen Plantagen hart arbeiten mussten, entstand durch ihre Lieder und den sogenannten „Marching Bands“ (Musikkapellen) eine Musikform, die bald die ganze Welt erobern sollte: der Jazz! Unser nächstes Lied lässt Euch die Kraft spüren, die eine solche Melodie in ihnen entfachen konnte und den Traum von Freiheit und Toleranz aufrecht erhielt.

Video-Tutorial mit Mark Peter Royce

Übungs-Playback

?
?
?