Der Walzerkönig im Palais Coburg

In den historischen, wunderschönen Prunksälen des Palais Coburgs werden unsere Volksschulkinder als Gäste zu einem Ball willkommen geheißen. Die Hausherrin Clementine hat eine besondere Überraschung für sie: Der Walzerkönig Johann Strauß Sohn ist nicht nur ein gern gesehener Freund des Hauses und der Familie Coburg, sondern begleitet die jungen Tänzerinnen und Tänzer mit seinem Ensemble höchstpersönlich zu Polka, Walzer und Quadrille! Aber die Fürstin Clementine hat Sorgen: Es geht um eine etwas delikate Angelegenheit – eine verzwickte Liebesgeschichte, bei der ihr der Walzerkönig vielleicht diskret helfen kann…

Das Palais Coburg, 2000-2003 liebevoll renoviert, galt zur Zeit des Wirkens von Johann Strauß Sohn als das wichtigste Haus nach der kaiserlichen Hofburg in Wien. Als Vertrauter des Hauses Coburg war der berühmte Walzerkönig nicht nur oft Gast im Palais, sondern komponierte aus gegebenen Anlässen auch Werke für die Familie, die ihm letztendlich auch dazu verhalf, seine dritte Frau als Coburger Staatsbürger ehelichen zu können.

Gemeinsam mit Musikern und einer Moderatorin tanzen die Kinder auf einem eigens für sie veranstalteten Ball zu ‚Dreivierteltakt‘ und ‚Polka Schnell‘, lernen über das Leben und die Zeit des Walzerkönigs und lösen mit ihm eine Liebesgeschichte, die mit Hilfe seiner Musik zu einem glücklichen Ende führen soll!

Zur Einführung in das Projekt werden alle Lehrerinnen zunächst in das Palais zu einem Workshop gebeten und die Kinder einige Wochen später von einer Musikvermittlerin in den Schulen auf den großen Ball vorbereitet.

Ball:

23. Jänner 2019, 09:00 und 11:00 Uhr, Palais Coburg

LehrerInnen-Workshop:

19. November 2018, 15:00 Uhr, Palais Coburg, Marie Antoinette-Salon

Workshops in den Schulen:

Termine werde noch bekanntgegeben, Ansprechpartnerin Melanie Künz, Verein KULTUR FÜR KINDER kuenz@kulturfuerkinder.at oder 01/925 63 23

?
?
?